Reiter Willkommen

osteopathie für Reiter

 

In keinem anderen Sport ist die Symbiose zwischen Mensch und Tier so von Bedeutung wie beim Reiten. Es zeigt sich ganz deutlich, dass ein nicht optimal „ausbalancierter“ Reiter immer auch für Schwierigkeiten beim Bewegungsablauf des Pferdes sorgt.

Wir alle sind nicht völlig symmetrisch. Beinlängendifferenzen, Beckenschiefstände, Rotationsfehlstellungen der Brustwirbelsäule, Hohlkreuz und noch viele Eigenheiten mehr übertragen wir auf unser Pferd. Das Pferd stellt sich sensibel auf die eintreffenden Druckverhältnisse ein und bewegt sich entsprechend. Bekannt ist ein „auseinander fallendes“ Pferd bei Reitern mit Stuhlsitz. Der Reitlehrer ermahnt jedes Mal wieder zum aufrechten Sitz. Das ist jedoch bei vielen Reitern nicht möglich, teilweise aufgrund verkürzter Muskulatur und häufig durch Blockaden der Wirbelsäule in der Mittelpositur. Bei auffälligen sich immer wiederholenden Fehlverhalten, sollte ein Osteopath oder Physiotherapeut zu Rate gezogen werden. Dem Reiter und vorallem dem Pferd zuliebe, das nicht selten die Blockaden des Reiters übernimmt.